Aus gold wird schwarz beim Black Monday #13


Manchmal bin ich schneller mit der Sprühdose als mit der Kamera. Deshalb kann ich euch leider gar nicht diese scheußliche goldene Uhr zeigen, die ich mithilfe eines Schraubenziehers und Farbspray umfunktioniert habe. Aber schaut mal bei Omma in der guten Stube. Da stehen diese auf alt getrimmten Plastikteile, bei denen sich unten vier goldene Kugeln im Kreis drehen, gerne in der Schrankwand. Und wenn Omi sie nicht hergeben will, gibt es sie oft auch für wenig Geld und in verschiedenen Größen auf dem Flohmarkt.

Ich habe die goldene Uhr meiner Schwiegermama abgeschwatzt. Die hat mich total entgeistert angeschaut, als ich sie gefragt habe, ob ich das gute Stück haben kann. Ich konnte förmlich ihre Gedanken lesen (Was ist denn jetzt los? Steht sie wirklich auf Bömmeluhren? Haben wir einrichtungstechnisch doch einen Geschmack? Kauft sie sich demnächst eine Schrankwand aus Eiche? ...).

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, habe ich ihr schnell erklärt, was ich vorhaben: Uhr abschrauben, Teller lackieren und sich über eine ganz günstige Variante einer Glashaube freuen.

Ach - und ein bisschen gold darf's dann doch wieder sein.


Ich gehe dann mal Jeans kaufen. Wünscht mir Glück!!!!
xx
Jenny

Labels: , ,